Mit unserem Milchpumpen Test 2017 möchten wir jungen Müttern eine Hilfestellung bei der Wahl der richtigen Milchpumpe bieten. Eine Milchpumpe mag auf den ersten Blick unnötig erscheinen, wenn das Stillen gut klappt, aber nach ein paar Wochen oder Monaten freut sich jede Mutter, wenn sie sich dank der Lektüre des Milchpumpen Tests und des Kaufs einer kleinen Milchpumpe ein paar ruhige Stunden gönnen kann. Wer sich beim abpumpen den Luxus einer elektrischen Milchpumpe gönnen möchte sollte sich diesen Testbericht genauer anschauen: Elektrische Milchpumpen finden sie hier

Milchpumpen Test & Vergleich 2017

Unser Handmilchpumpen Vergleich legt besonderen Wert auf die Handhabung, den Preis und die Qualität. 6 Milchpumpen haben wir in unseren Test mit aufgenommen und auf den ersten Blick wird schon deutlich, dass sich die Optik der Milchpumpen stark unterscheidet. Wir wünschen viel Spaß mit unserem Milchpumpen Test und eine schöne Zeit mit dem Baby. Folgende Produkte hatten wir im Testbericht mit dabei:

  • Lansinoh Handmilchpumpe
  • NUK Jolie Handmilchpumpe
  • Medela Harmony 005.2035 Hand-Milchpumpe
  • Ardo Amaryll Start
  • Philips Avent SCF330/20 Komfort-Milchpumpe
  • ARDO 63.00.190 – Amaryll

Milchpumpen Testsieger: Medela Harmony  Hand-Milchpumpe

Kaufempfehlung Milchpumpen TestMarke: Medela
Reinigung: Spülmaschine, Auskochen
Gewicht: 118 Gramm
Flascheninhalt: 150ml

Unser Testsieger im Milchpumpen Test kommt vom Hersteller Medela. Diese besonders leichte kleine Milchpumpe von Medela verfügt über das bekannte 2-Phasen-System von Medela. Ähnlich wie bei den teuren elektrischen Milchpumpen wird zuerst der Milchfluss angeregt, bevor der Abpumpmechanismus beginnt. Mit diesem System ist das Abpumpen besonders stillfreundlich.
Der Pumphebel dieser Milchpumpe liegt angenehm in der Hand und bei gelegentlichem Abpumpen kommt es nur langsam zu Ermüdungserscheinungen. Bewertung: Der Preis liegt etwas über vergleichbaren Milchpumpen in unserem Test, allerdings hat sich das 2-Phasen-System von Medela bewährt und trägt bei vielen Familien zu einer harmonischen Stillzeit bei. Unsere Kaufempfehlung!


Milchpumpen Test: NUK Jolie Handmilchpumpe

Angebot
Milchpumpen kaufen
137 Bewertungen
Milchpumpen NUK im TestMarke: NUK
Reinigung: Spülmaschine, Auskochen
Gewicht: keine Angabe
Flascheninhalt: 150ml

Diese optisch ansprechende Milchpumpe von NUK wird mit einem schön gestalteten Babyfläschchen geliefert. In unserem Milchpumpen Test fiel jedoch nicht nur die Optik auf, auch der besonders leichtgängige Pumphebel überzeugt in der praktischen Nutzung. Das weiche Silikonkissen dieser Milchpumpe schmiegt sich gut an die Brust der Mutter an.
Bewertung: Eine gute Wahl für Mütter, die Wert auf ein ansprechendes Design legen und dabei nicht auf Komfort und Bequemlichkeit bei der Milchgewinnung verzichten möchten. Preislich eine der günstigeren Milchpumpen und damit unser Preis-Tipp!


Milchpumpen Test 2015: Lansinoh Handmilchpumpe

Marke: Lansinoh
Reinigung: Spülmaschine, Auskochen, Sterilisator
Gewicht: 112 Gramm
Flascheninhalt: 150ml

Diese kleine Handmilchpumpe von Lansinoh wird mit gleich zwei Trinkflaschen geliefert. Zudem liegt die Milchpumpe sehr gut in der Hand und hat eine ergonomische Form, sodass die Hand beim Pumpen langsamer ermüdet. Die Reinigung kann ganz einfach in der Spülmaschine erfolgen, was die Muttermilch besonders gründlich aus allen Kleinteilen entfernt.
Bewertung: Eine gute Milchpumpe, die für gelegentliches Abpumpen ideal ist.


Milchpumpen Test: Ardo Amaryll Start

Marke: ARDO
Reinigung: Auskochen
Gewicht: ca. 260 Gramm
Flascheninhalt: nicht angegeben

Diese Milchpumpe von Ardo ist in unserem Milchpumpen Test das günstigste Modell. Im Vergleich zu den teureren Varianten merkt man diesen Preisunterschied in der Haptik und in der Optik. Das Material fühlt sich etwas weniger hochwertig an als bei den anderen Milchpumpen. Auch ist das Gewicht der Milchpumpe deutlich höher, sodass die Pumpe zum Ende des Pumpvorgangs schwer in der Hand liegt. Positiv fällt bei dieser Milchpumpe jedoch auf, dass der Pumphebel recht klein ist und so auch für zierliche Hände gut geeignet ist.
Bewertung: die Milchpumpe von Ardo ist ein sehr günstiges Modell, das seinen Zweck bei gelegentlichem Abpumpen voll erfüllt. Die Handhabung könnte bequemer sein, jedoch ist das Preis-Leistungsverhältnis gut.


Milchpumpen Test: Philips Avent SCF330/20 Komfort-Milchpumpe

Angebot
Marke: Philips Avent
Reinigung: Auskochen, Spülmaschine, Sterilisator
Gewicht: ca. 300 Gramm
Flascheninhalt: 150ml

Die Milchpumpe von Philips Avent liegt gut in der Hand und auch das glatte Material ist sehr angenehm in der Handhabung. Diese Milchpumpe verfügt über ein weiches Massagekissen, welches auf sanfte Art den Milchfluss anregt. Wie alle Artikel von Avent ist auch diese Milchpumpe mit allen anderen Fütterungsartikeln der Marke kompatibel.
Bewertung: Philips Avent hat auch mit dieser Milchpumpe wieder ein hochwertiges Produkt für Mütter auf dem Markt. Die gute Leistung und das ansprechende Design sprechen für diese Milchpumpe.


Milchpumpen Test: ARDO – Amaryll

Marke: ARDO
Reinigung: Auskochen
Gewicht: ca. 260 Gramm
Flascheninhalt: 150ml

Wie auch die kleine Milchpumpen Modell Amaryll Start von Ardo ist auch diese Milchpumpe für kleine Hände besonders gut geeignet. Der höhere Preis für dieses Modell ist durch 2 zusätzliche Brustglocken und ein besonders angenehmes Massagekissen gerechtfertigt.
Bewertung: Eine Milchpumpe, die besonders für Frauen mit kleinen Händen geeignet ist, die bei anderen Milchpumpen Probleme mit der Größe der Brustglocke haben.


Häufig gestellte Fragen zum Handmilchpumpen Vergleich:

Muttermilch wie aufbewahren?

Muttermilch sollte ungekühlt direkt verfüttert werden. Im Kühlschrank kann sie im Fläschchen einige Stunden aufbewahrt werden. Für einen größeren Vorrat eignet sich das Einfrieren der Muttermilch jedoch am Besten. So ist die Muttermilch einige Wochen haltbar. Für das Einfrieren von Muttermilch gibt es spezielle kleine, feste Tüten von verschiedenen Herstellern.

Milchpumpe auf Rezept in Apotheke erhältlich?

Elektrische Milchpumpen können auf Rezept in der Apotheke ausgeliehen werden. Hierbei handelt es sich jedoch um sehr große Modelle, die nicht mit den Handmilchpumpen in unserem Milchpumpen Test zu vergleichen sind. Wer eine elektrische Milchpumpe haben möchte sollte sich den Kauf eines entsprechenden Modells überlegen.

Milchpumpe von DM oder Rossmann zu empfehlen?

Die günstigen Modelle aus der Drogerie können für das gelegentliche Abpumpen eine Alternative zu den hier aufgeführten Modellen sein. Allerdings sollte beim Kauf eines solchen Geräts bedacht werden, dass die Hersteller der hier getesteten Milchpumpen nicht umsonst jahrelange Erfahrung in der Produktion von Milchpumpen haben. Die Saugleistung der billigen Milchpumpen unterscheidet sich häufig deutlich von den hochwertigeren Milchpumpen.

Milchpumpe ausleihen?

Elektrische Milchpumpen können bedenkenlos ausgeliehen werden, da alle Teile, die mit der Haut in Berührung kommen in Ersatzsets erhältlich sind. Bei den kleinen Handmilchpumpen ist dies nicht der Fall, sodass hier aus hygienischen Gründen auf ein Verleihen verzichtet werden sollte.

Gibt es einen Milchpumpen Test der Stiftung Warentest?

Weder einen Milchpumpen Test der Stiftung Warentest, noch von Ökotest konnten wir in der Recherche zu diesem Artikel finden. Da sich die Stiftung Warentest aber ansonsten schon sehr viele Babyartikel vorgenommen hat ist es gut Möglich, dass bald auch ein Milchpumpen Testbericht erscheint.

Wie man unseren Testsieger, die Medala Harmony Milchpumpe richtige zusammensetzt, sieht man hier im Video:


Folgende Babyartikel könnten Sie auch interessieren: